Bewegte Zeiten

Liebe Grüne,

wir schreiben diese Zeilen in bewegten Zeiten. Gemeinsam mit tausenden Mitstreiter*innen seid ihr gegen das Polizeigesetz auf die Straße gegangen, habt beim CSD in Köln die Regenbogenflagge hochgehalten, in Aachen gegen Tihange in die Pedalen getreten oder habt für Seenothilfe und gegen Seehofer demonstriert. Und das waren nur die wichtigsten Demos des vergangenen Wochenendes.

Das alles, während Diskussionen darüber laufen, ob man Menschen vor dem Ertrinken retten darf, ob Internierungslager an den Grenzen eine gute Idee sind, ob deutsche Nationalspieler auch deutsch genug sind oder ob sich die Idee Europa nicht langsam mal erledigt hat. Manchmal will man nur noch die Decke über den Kopf ziehen beim Anblick all der Trumps, Putins, Erdoğans, Orbáns, Seehofers und Konsorten.

Aber hey, genau jetzt, in dieser Zeit, kommt es auf uns an. Wir sind mehr Grüne als jemals zuvor. Über 13.700 sind aktuell mit uns im Landesverband unterwegs. Gemeinsam haben wir schon bewiesen, dass wir GRÜNE Opposition können. Gemeinsam mit vielen anderen haben wir die Streichung des Sozialtickets gestoppt und das Polizeigesetz erstmal aufgehalten. Gemeinsam haben wir deutlich gemacht, dass ökologische und soziale Themen, dass Humanität und Bürger*innenrechte unsere starke und glaubhafte Stimme brauchen. Jetzt ist der Moment, noch lauter, noch klarer, noch aktiver zu werden! Zusammen mit denen, die der unsäglichen Angstmacherei Hoffnung entgegen setzen – in alten und neuen Netzwerken und Bündnissen.

Gut ein Jahr nach der Landtagswahl haben wir uns dafür im Landesvorstand neu formiert. Als zugkräftiges Team stellen wir uns den bewegten Zeiten. Es sind spannende Fragen, die wir in den kommenden Monaten und Jahren gemeinsam mit Euch diskutieren und beantworten wollen. Wie soll eine Schule der Zukunft für NRW aussehen? Gestalten wir die Digitalisierung oder gestaltet die Digitalisierung uns? Wie schaffen wir soziale Sicherheit in Zeiten maximaler Unsicherheit? Wie retten wir die Biene? Und wie die Lerche und den Feldhamster? Wofür stehen wir Grüne? Und wofür nicht (mehr)? Ein neues Grundsatzprogramm klingt maximal unsexy – und ist doch maximal spannend. Wir möchten, dass Du Dich, Deine Ideen, Deine Kritik und Deine Themen einbringst in unser neues Grundsatzprogramm. Ob vor Ort, auf Landesebene oder im Netz – sei dabei! Die konkreten Einladungen folgen nach den Sommerferien.

Heute endet in NRW das Schuljahr, viele von Euch werden in den kommenden Wochen in den Urlaub fahren oder Zuhause eine schöne Zeit verbringen. Wir wünschen Euch gute und erholsame Sommerferien.

Eure Vorsitzenden

Mona & Felix

P.S.: Zwei Bitten haben wir noch: Sende bitte den Link www.gruene-nrw.de/mitmachen an (mindestens) einen Menschen, den Du im Kampf für Menschlichkeit, für die Demokratie und für unsere Umwelt gern an Deiner Seite hättest. Per Mail, per SMS, Messenger-Nachricht oder in Sozialen Netzwerken. Dort führen wir einige Möglichkeiten auf, wie man sich für Menschlichkeit, Gerechtigkeit und die Umwelt einbringen kann.

Heute (13.07.) gibt es eine spontane Demo in Köln unter dem Motto „Stoppt das Sterben im Mittelmeer-Seebrücke schafft sichere Häfen„, 18 Uhr, Bahnhofsvorplatz.  Und falls Du den einen oder anderen Euro entbehren kannst – klick auf den Button und spende für die Seenot-Retter. Danke dafür!

 

Verwandte Artikel