Enttäuschung wegen der Absage zum Stadtradeln in Sprockhövel

Die Entscheidung der Stadt, die Teilnahme an der Aktion Stadtradeln in diesem Jahr abzusagen stößt bei den Grünen Sprockhövel auf große Enttäuschung. Eigentlich sollte mit der Teilnahme der Radverkehr entsprechend gefördert und auf seine Bedeutung für Klimaschutz hingewiesen werden.
1019 Städte haben sich dazu in diesem Jahr für die dreiwöchige Aktion angemeldet. In 33 Kommunen wird bereits fleißig geradelt und Radkilometer für den Wettbewerb der Kommunen gesammelt.
Die Veranstaltung ist nicht an das Stadtjubiläum gebunden und kann zu einem beliebigen Termin in diesem Sommer durchgeführt werden. Wenn wegen der Corona-Krise die Vorbereitungszeit nicht reichte, hätte das Stadtradeln auf einen späteren Termin verschoben werden können.

Die Absage ist sicherlich das falsche Signal”, so OV Vorstandsmitglied Matthias Chantrain.

PM Stadtradeln

Verwandte Artikel