Grüne kritisieren Informationspolitik der Verwaltung

Am Samstag haben überraschend die ersten Rodungsarbeiten für den Mittleren Ring in Sprockhövel begonnen. Nachdem erst am letzten Wochenende beim „L70n-Spaziergang“ der Grünen ein überwältigendes Bürgerinteresse offensichtlich wurde, ist es nicht nachvollziehbar, warum die Verwaltung diese Maßnahme, die nach fast 30 Jahren nun urplötzlich begonnen wurde, nicht angekündigt hat. „Wir sind überrascht und ebenfalls nicht in Kenntnis gesetzt worden. Als für den Generationenspielplatz an der Trasse Bäume gefällt wurden, hat man es nicht versäumt, eine Pressemitteilung zu verfassen. Eine für Sprockhövel so einschneidende Maßnahme findet nun keine Erwähnung, weder in der Presse, noch auf der Homepage der Stadt. Das Ganze hinterlässt einen faden Beigeschmack“, so Thomas Schmitz von der Fraktion B90/Die Grünen. Der Ortsverband wird trotzdem, bzw. gerade deswegen, und auf Grund der großen Resonanz am Samstag, den 03.03. um 14:00 Uhr eine weitere Informationsveranstaltung über zukünftigen Trassenverlauf für Interessierte anbieten.

Verwandte Artikel