Projekt „Sicherer Hafen“ für Sprockhövel soll einen Neustart bekommen!

Bei der Podiumsdiskussion mit den Bürgermeister-Kandidat*innen zur Kommunalwahl 2020, welche durch die Flüchtlingshilfe Sprockhövel am 08.03.2020 organisiert wurde, ist erneut klar geworden das auch Sprockhövel sich deutlich zur Flüchtlingsthematik positionieren muss.

Unser Antrag (Antrag RAT-Sicherer Hafen) aus Dezember 2019 zur Teilnahme „Sicherer Hafen“ wurde von SPD, FDP und WFS ohne Angabe von Gründen abgelehnt.

Wir begrüßen es sehr, das die Flüchtlingshilfe Sprockhövel, einen neuen Versuch zur Teilnahme an dem Projekt „Sicherer Hafen“ für Sprockhövel starten möchte.

Im weiteren Verlauf der Diskussionen wurde auch deutlich, das unsere Anfrage (Anfrage Belegungsmanagement-Flüchtlinge) und auch der Antrag (Antrag Flüchtlingssprecher*in) zur verbesserten Versorgung von Geflüchteten in der Stadt Sprockhövel nach wie vor aktuell ist und die bestehenden Probleme nicht abgestellt sind.

Verwandte Artikel